Hessischer Bildungsserver / Jugendmedienschutz

BGH Urteil: Eltern haften in der Regel nicht für illegale Downloads

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Feb. 8, 2013, Mitternacht

Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat gestern entschieden, dass Eltern für das illegale Filesharing eines 13-jährigen Kindes grundsätzlich nicht haften, wenn sie das Kind über das Verbot einer rechtswidrigen Teilnahme an Internettauschbörsen belehrt hatten und keine Anhaltspunkte dafür hatten, dass ihr Kind diesem Verbot zuwiderhandelt.

Quelle: klicksafe ->

| 20.11.2012